europa
  • Italiano
  • Deutsch
  • English

Entdecke die Geschichte

Entdecke den Ursprung der „aquae patavinae“ und die Geschichte der Landschaft des euganeischen Thermalgebietes...

 

oscillum 7-via-Scavi-d-modificato_def_leggero_ok vaso4 fig12 figura4 l1100713

Die Kartographie

Die Welt kartieren

Die Fähigkeit, eine Darstellung der äußeren Welt zu verinnerlichen (mentale Landkarte) und sie in symbolischer Form (die Landkarte, eben) auszudrücken, ist eines der am meisten faszinierenden und debattierten Forschungsgebiete aller Wissenszweige (von den topologischen und räumlich-geografischen bis zur Kognitionspsychologie und Paläopsychologie) und hängt von Geschlecht, Kultur, Entwicklung des einzelnen Menschen und Evolution der ganzen Menschheit ab.

Das Weltkartieren ist eine Geschicklichkeit, die eng mit der Struktur des menschlichen Gehirns verbunden ist, das imstande ist, räumliche Schematismen auszuarbeiten, gemäß des Kontextes in dem es sich befindet und Symbol-Ikonen und Metaphern zu benutzen. Jenseits der verschiedenen formellen Architekturen, mit denen eine Landkarte organisiert ist, können als „Landkarten“ Darstellungen bezeichnet werden, die auch räumlich und zeitlich entfernt sind, auch was Zweckbestimmtheit, Inhalte und Form betrifft, verschieden sind. Wie zum Beispiel die Gemälde des Jungpaläolithikums der Grotte von Lascaux, die Landkarte „aus der Vogelperspektive“ des 16. Jh. der Euganeischen Hügel von Dal Cortivo oder ein georeferenziertes hochauflösendes Satellitenbild: In allen Fällen handelt es sich nämlich um eine „virtuelle Umwelt“ (kognitive und/oder physische und/oder digitale), meistens durch eine thematische oder symbolische Umarbeitung vereinfacht, die eine Art von Forschungs- oder Erkundungs-„Surfen“ des Territoriums erleichtern.

Eine Fahrt „aus der Vogelperspektive“ auf den Flügeln der neuen Technologien, längs der zeitlichen Reihe der Abbildungen der Euganeischen Landschaft, von den ältesten Landkarten bis zu den historischen Flugaufnahmen und den jüngsten Satellitenbildern, gibt uns eine außergewöhnliche Möglichkeit, Landschaften mit einem großen potentiellen Erkenntniswert und hoher kognitiv-emotioneller Wirkung, auf verschiedenen „Niveaus“ zu durchqueren.

Die Landkarten von Montegrotto Terme

Die hier gezeigten Abbildungen, alle digitale Reproduktionen von Originallandkarten, wurden unter dem bekannten und dem von den Pflegern zu Verfügung gestellten Material ausgewählt, mit dem Perspektive das Gebiet des heutigen Montegrotto Terme und seiner historischen Thermen mit den größten Details und Vollständigkeit darzustellen. Es handelt sich also um Abbildungen, die Teile des Territoriums zu bestimmten Zeiten beschreiben und es ermöglichen, die natürlichen und die vom Menschen im Laufe der Zeiten verursachten Veränderungen zu erkennen.
Die berücksichtigten Landkarten, von der ältesten bis zur jüngsten haben die besondere Eigenschaft, dass sie für praktische Zwecke gemacht wurden. Jede Landkarte, von der kleinsten und einfachsten bis zur größten und detailliertesten, drückt durch die Auslegung des Verfassers oder des öffentlichen Auftragsgebers die verwaltungsmäßige, wirtschaftliche, politische, militärische Zweckbestimmtheit aus, die Grund für ihre Herstellung war. Dennoch bezeugen diese Dokumente oft so eine Beherrschung der Darstellungstechnik und eine Sorgfalt in der Suche der Details, dass sie als richtige Kunstwerke betrachtet werden können, auch wenn das meistens dem Willen des Autors nicht entsprach.

Landkarten…